Der erste und einzigste Fasnachtsverein in Brennet. Dorfhäxe Brennet e.V. Römerstr.10, 79664 Wehr-Brennet. Alle Bilder sind Eigentum des Vereins und deren Mitgliedern und dürfen nicht von Dritten verwendet werden.
Dorfhäxe Brennet e.V.
Miteinander- Zusammen können wir alles erreichen!

JHV 2004

Halloween als Nacht der "Häxe"

 

jet_dab_dorfhaexe_G31R4IVJ.1.jpg
Der Vorstand der Dörfhäxe Brennet: Fridolin Gottstein, Marion Fuchs, Bernd Vogler, Tanja Geiger und Yvonne Baumgartner (von links). Foto:Bader

 

 

Öflingen (dab) Die Dorfhäxe Brennet werden auch in diesem Jahr wieder zu einer Halloweenparty einladen. Termin ist der 30. Oktober, wie Hexenchef Bernd Vogler bei der Jahreshauptversammlung bekanntgab. Vogler wurde am Donnerstag in seinem Amt bestätigt. "Ein Leben ohne euch könnte ich mir gar nicht vorstellen", hatte er zu seiner erneuten Kandidatur gemeint.

Halloween und Jubiläum - die Zunft feierte ihr elfjähriges Bestehen - waren die beiden großen Ereignisse im vergangenen Vereinsjahr, konstatierte Vogler in seinem Jahresrückblick. Als Geschenk der Zunft anlässlich der erfolgreichen Bewältigung dieser Anlässe hatten die Mitglieder dieses Jahr kostenlos mit dem Bus zu den Narrentreffen fahren dürfen - eine einmalige Geste, wie Vogler meinte.

Ein weiteres Mal wird die Zunft jedoch beim diesjährigen Sommerfest die Spendierhosen anziehen. Zu dem werden nämlich alle eingeladen, die den Hexen im vergangenen Jahr tatkräftig unter die Arme gegriffen hatten. Rotes Kreuz und Feuerwehr hat die Zunft als Dank für deren Unterstützung mit einer Spende bedacht.

Die Fasnacht ist für die Zunft indes bestens verlaufen. Die Dorfäxe waren viel unterwegs, gegen Ende der Kampagne fast täglich. An zwölf Umzügen hatten die Hexen 2003 teilgenommen. Dieses Jahr waren es kaum weniger.

Da die Hexen die Hauptversammlung vom Herbst in das Frühjahr verlegt hatten, mussten sie diesmal gleich eineinhalb Jahre Zunftgeschehen aufarbeiten. Vogler beschäftigte sich ausgiebig mit Halloween 2003. "Die Veranstaltung läuft inzwischen dank eines eingespielten Teams wie am Schnürchen", stellte er erfreut fest. Sein Lob galt dabei vor allem den Saaldekorateuren, die Großes geleistet hätten. Die Gäste hatten damals die gruselig-gespenstische Atmosphäre gelobt - sicher ein Grund der großen Resonanz, die die Veranstaltung im gesamten Umland fand.

Die Neuwahlen ergaben Veränderungen auf zwei Positionen: Während Bernd Vogler (Zunftmeister), Marion Fuchs-Widmann (Zweite Zunftmeisterin) und Yvonne Baumgartner (Schatzmeisterin) in ihren Ämtern bestätigt wurden, sind Tanja Geiger (Schriftführerin) und Fridolin Gottstein (Beisitzer) neu im Vorstand.

letzte Änderung: -Narrenfahrplan (27.01.2020)